Erweiterung von Lagerkapazitäten und Errichtung Entlade-/Verladestationen

Ausgangssituation

Das Unternehmen ist hauptsächlich in den Bereichen Herstellung von gereinigten Kohlenwasserstoffen sowie dem Handel mit Flüssiggas (LPG) tätig. An einem Standort waren nun umfängliche Erweiterungsmaßnahmen notwendig. Die Lagerkapazität für Flüssiggase musste ebenso erweitert werden wie die Flüssiggasreinigungs-Kapazitäten für die Produktion von Treibmitteln für Aerosole. Zudem wurde ein neues Lager für Flüssigkeiten benötigt, welches um eine Entladestelle für Eisenbahnkesselwagen, zwei Verladestationen für Flüssiggase sowie eine Verladestation für Flüssigkeiten ergänzt wurde.

Unser Auftrag

Im Rahmen des ca. 15 Millionen Euro umfassenden Projektes übernahm PURIngenieur die Basic- und Detailplanung der Anlagentechnik. Hierzu zählen u.a. Mechanik sowie die Elektro-, Mess-, Steuer- und Regeltechnik. Im Rahmen der Planung wurde eine 3D Modellierung der Anlage inklusive Rohrleitungsplanung erstellt. Auf dieser Basis wurde die Ausschreibung der Lagertanks, der Verladetechnik sowie der Pumpen, Rohrleitungen sowie EMSR-Technik durchgeführt. Der Kunde beauftragte PURIngenieur mit der Projektlenkung und der Kommunikation mit dem Architekten. Die Projektorganisation wurde über eine Cloudlösung organisiert, das monatliche Jour Fixe vor Ort mit allen beteiligten Personen zur Absprache von Status, Terminen, Kosten und technischen Punkten tragen maßgeblich zum Erfolg des Projektes bei